Faire Autofinanzierung mit und ohne Schufa

Es wird Zeit für ein anderes Auto, doch der Kontostand reicht für den Kauf nicht aus? Kein Problem, denn gerade jetzt sind Autokredite besonders günstig zu bekommen. Das gilt sowohl für reguläre Darlehen als auch für Kredite ohne Schufa. Bei der schufafreien Variante können Autokäufer allerdings nur in beschränktem Umfang vom derzeitigen Zinstief profitieren.

Autokredit mit und ohne Schufa – was ist der Unterschied?

Der Name ist Programm: Autofinanzierungen ohne Schufa sind auch dann möglich, wenn wegen negativer Schufa-Merkmale eine herkömmliche Finanzierung nicht zu realisieren ist. Das heißt, hier gibt es keine Schufa-Abfrage im Zuge der Kreditprüfung und keine Meldung des Darlehens an die Schufa.

Unterschiede ergeben sich auch mit Blick auf die Konditionen. Wenn die Bank in die Kreditprüfung keine Schufa-Abfrage einbezieht, ist ihr Risiko bei der Kreditvergabe tendenziell höher. Deshalb fallen die Zinsen in der Regel ebenfalls höher aus.

Weiterer Minuspunkt für Autokredite ohne Schufa: Es sind nur vergleichsweise kleine Summen bis 3.500 oder maximal 5.000 Euro möglich. Mehr als einen relativ alten Gebrauchtwagen kann man also mit dem schufafreien Autokredit nicht finanzieren.

Auch mit „schlechter Schufa“ ein günstiger Kredit

Die Lösung für alle Autokäufer, die keinen normalen Kredit von der Bank erhalten, können Autokredite sein, die auch bei negativen Schufa-Merkmalen vergeben werden. Solche Darlehen gibt es beispielsweise mit einer Anfrage hier (bitte klicken!). Die Kreditprofis suchen nach dem optimalen Darlehen für den Autokauf bei Banken, die auch bei negativen Schufa-Merkmalen ganz normale Kredite vergeben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>